viel.stil verleiht alten Brettern neues Leben 13. September 2017 – Gepostet in: Kunst, Lifestyle, Magazin, Reisen

viel.stil verleiht alten Brettern neues Leben
5 (100%) 1 vote

viel.stil Upcycling Messestand

Fotografie. Reisen. Surfen. Snowboarden. Skateboarden. Longboarden. Das Stuttgarter Upcycling-Projekt viel.stil vereint all diese Begriffe in einzigartigen handgemachten Drucken auf Holz und recycelten Skateboards. Jedes Deck bringt dabei seine persönliche Geschichte mit, die mit viel Liebe und in Handarbeit zu einem individuellen Kunstwerk weitergeschrieben wird.

Wie alles begann

Gegründet wurde viel.stil Anfang vergangenen Jahres von Nadine Hensinger, Stephanie Hoffmann und Milan Groß. Die Leidenschaft fürs Boarden und zur Fotografie verband die drei Freunde schon immer. Doch die Fotos der gemeinsamen Surftrips einfach in irgendwelchen Schubladen verschwinden zu lassen, war einfach zu schade. Als das kreative Trio dann von einem lokalen Skateshop gebeten wurde, den Laden mit einer coolen Deko zu gestalten, war die Idee geboren: Warum nicht alte Boards mit Fotos von Reisen versehen und damit nicht nur ein ausgefallenes Kunstwerk erschaffen, sondern gleichzeitig Bretter recyceln? Die Idee, Kreativität und Nachhaltigkeit zu verbinden, gefiel den drei Kreativköpfen so gut, dass viel.stil geboren wurde.

viel.stil Team

Die drei Gründer von viel.stil: Stephanie Hoffmann, Milan Groß und Nadine Hensinger (von links)

So entstehen die individuellen Kunstwerke

Die nicht mehr nutzbaren oder sogar gebrochenen Decks werden von Hand abgeschliffen und anschließend mit einem selbst entwickelten Fototransferverfahren bedruckt. Verwendet werden hier übrigens ausschließlich vegane Materialien und Farben, wie uns das Label auf Nachfrage versichert hat. Die Abriebspuren, Ausbrüche und zerkratzte Oberflächen machen jedes Board zu einem individuellen Einzelstück, das es so kein zweites Mal auf der Welt gibt. Die sichtbare Maserung des Holzes verleiht ihnen einen natürlichen Look. Neben Skate- und Longboards findest du im Shop auch Drucke auf 7-schichtigem Funierholz sowie Wanduhren. Zusätzlich zur Vielzahl an Motiven, die die drei auf ihren Reisen einfangen, gibt es außerdem auch die Möglichkeit, eigene Motive einzusenden und auf Holz bringen zu lassen. So kannst du dir dein individuelles Dekostück fertigen lassen.

viel.stil Produktion
viel.stil Customized

The Pigeon Plan

Und noch etwas steht fest: viel.stil hilft, wo es kann. Aktuell kooperiert das Label mit dem Hilfsprojekt „The Pigeon Plan“, das von Louis Taubert gegründet wurde, um gebrauchte Skateboards an ärmere Kinder in Deutschland und den Townships in Südafrika zu bringen, die sich keine Skateboards leisten können. „The Pigeon Plan“ bietet den Kids außerdem Skate-Workshops an, um ihre Persönlichkeit und ihr Selbstbewusstsein im Alltag zu stärken und ihnen das Gefühl von Freiheit und Gemeinschaft zu vermitteln. Viel.stil produzierte für „The Pigeon Plan“ limitierte Charity-Kunstboards mit bislang unveröffentlichten Fotografien. Der Erlös der Produkte geht dabei zu 100% an das Projekt.

Bestellbar sind die Produkte von viel.stil aktuell im DaWanda-Shop. Mehr Infos zum Label gibt es außerdem über Facebook und Instagram.

viel.stil Bedrucktes Skateboard Wand
viel.stil Wohnzimmer

Katja

Nach fünf Jahren als Vegetarierin habe ich im August 2012 den Sprung in ein veganes Leben gewagt. Seitdem hat sich nicht nur der Inhalt meines Kühlschranks maßgeblich geändert, sondern auch sonst eigentlich alles. Von Anfang an war ich fasziniert von der Vielfalt der veganen Produktwelten und den Menschen, die mit voller Leidenschaft dahinter stehen. Als Designerin und Werberin war für mich schnell klar: Ich will der Welt davon erzählen! Veganliebe war geboren. Seit März 2014 berichte ich auf der Plattform von meinen ökofairen Produktentdeckungen, besuche Events und teile Inspirationen für den veganen Lebensstil – denn vegan zu leben bedeutet für mich keinen Verzicht, sondern Bereicherung! Seit Sommer 2017 berichte ich zudem aus dem wunderschönen Portugal!

More Posts - Website

« Ideen für vegane Adventskalender
Sauberkasten – Reiniger und Waschmittel einfach selbst machen »