Vegane und nachhaltige Winterjacken ohne Daunen 29. Dezember 2016 – Posted in: Magazin, Mode

Vegane nachhaltige Winterjacken

So langsam wird es richtig kalt draußen und damit du im Winter nicht frieren musst, haben wir dir hier eine Auswahl an veganen und nachhaltigen Winterjacken zusammengestellt.

Was unterscheidet eine vegane Winterjacke von herkömmlichen Jacken?

Wenn du gerade auf der Suche nach einem Wintermantel bist, wirst du bereits festgestellt haben, dass die Auswahl riesig ist. Beim genaueren Hinsehen wird jedoch schnell klar, dass viele herkömmliche Jacken der großen bekannten Hersteller, tierische Bestandteile enthalten.

Lebendrupfe bei der Daunengewinnung  

Besonders Daunen sind ein großes Problem. Die Tierschutzorganisation PETA berichtete in den vergangenen Jahren immer wieder von Unternehmen, die zur Daunengewinnung Gänse bei lebendigem Leibe rupfen. Für die Tiere bedeutet das unendliche Qualen und es ist sogar noch schlimmer: Denn wer Daunen kauft, unterstützt möglicherweise auch die tierquälerische Stopfleber- und Fleischindustrie. Viele Betriebe züchten die Vögel zur Fleischproduktion und schlagen zusätzlichen Profit aus ihren Federn. Für den Verbraucher ist dabei nicht ersichtlich, woher die Daunen genau stammen und ob die Tiere lebendig gerupft wurden. Wer also auf Nummer sicher gehen möchte, sollte gänzlich auf Daunen verzichten.

Kunstpelz ist manchmal echt

Ein weiteres großes Problem bei Winterjacken, Mänteln und Co. ist der Pelzbesatz. Obwohl das Tragen von Pelz mittlerweile in weiten Teilen der Bevölkerung scharf verurteilt wird, tauchen immer wieder Kleidungsstücke auf, die mit Echtpelz versehen sind. Animal Equality berichtet in der Kampagne Kunstpelz ist echt darüber, wie besonders in China Hunde- und Katzenfelle als günstige Alternativen für Webpelze verwendet werden. Obwohl seit 2009 der Import von Haustierfellen EU-weit verboten ist, gelangen dennoch immer wieder Echtfellkragen mit dem Label „100 Prozent Polyester“ in unsere Geschäfte. Das Erkennen, ob Kunst- oder Echtpelz, ist zwar für geübte Augen durchaus möglich, doch auch hier gilt: Hundertprozentige Sicherheit gibt es nicht! Wer dennoch aus optischen Gründen nicht auf Pelz verzichten möchte, sollte sich an Marken halten, die vertrauenswürdig sind und bestenfalls komplett vegan und transparent agieren.

Verwendung von Leder

Wie bei zahlreichen Modeartikeln wird auch bei Winterjacken häufig Leder zum Beispiel als Logo-Emblem oder für Applikationen verwendet. Neben der mit der Lederproduktion verbundenen Tierausbeutung ist besonders auch der Verarbeitungsprozess zu kritisieren. So werden laut PETA  weltweit 90 Prozent des Leders mit dem reaktiven Schwermetall Chrom gegerbt und mit giftigen Chemikalien konserviert. Die Folgen für Mensch und Umwelt sind fatal. Doch zum Glück gibt es inzwischen tolle vegane Lederalternativen aus Papier, Ananasfasern oder Kunststoffen.

Unsere Empfehlungen für Jacken, Mäntel und Parkas im Winter

Warme Jacken von Bleed

Bleed gehört zu einer der führenden Marken im Bereich nachhaltiger Sportswear und Outdoorbekleidung. Das Label setzt dabei nicht nur auf innovative Materialien wie Bio-Baumwolle, recyceltes Polyester, Tencel, Kork, Leinen oder Hanf, sondern achtet zudem auf faire Arbeitsbedingungen bei der Herstellung seiner Textilien. Produziert wird überwiegend in Europa und zu etwa einem Fünftel in Asien. Zertifikate wie GOTS garantieren geregelte Arbeitszeiten und faire Löhne in den Produktionsstätten. Alle Produkte der Marke sind vegan und sogar PETA „vegan approved“.

Nachhaltige Winterjacken von VAUDE

VAUDE produziert nachhaltige Outdoor-Bekleidung und wurde sogar 2015 mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis als „Deutschlands nachhaltigste Marke 2015“ ausgezeichnet. Das Sortiment ist umfangreich und beinhaltet auch viele vegane Produkte wie Parkas, Jacken und Mäntel. Die Marke produziert dabei unter den strengen Sozialstandards der Fair Wear Foundation und mit bluesign®-zertifizierten Materialien. Alle Informationen zu den Herstellungsbedingungen gibt es auf der Website. Kaufen kannst du die Winterjacken auf Amazon.de, bei SportScheck oder direkt bei VAUDE.

Vegane Mäntel von HoodLamb

Das holländische Label HoodLamb steht für hochwertige Jacken, Mäntel und Accessoires aus ökologischen Materialien. Die Wintermäntel sind innen mit einem Teddyfell aus Hanf, recycelten PET-Flaschen und Polyacryl ausgestattet und garantieren so besten Wärmeschutz. Das Obermaterial besteht aus Hanf und Bio-Baumwolle und ist durch eine speziell entwickelte Hanfzellulose besonders wasserabweisend. Der verwendete Rohstoff Hanf wird direkt in seinem Anbaugebiet in Nordchina verarbeitet und unterstützt so örtliche Infrastrukturen und Bauernfamilien. Außerdem wird nur einmal im Jahr geerntet, um ein gesundes Nachwachsen zu ermöglichen. Preislich sind die Produkte sicherlich keine Schnäppchen, allerdings sprechen die exzellente Verarbeitung und die verwendeten Materialien für Langlebigkeit, sodass dich die Jacken, Mäntel und Parkas sicherlich einige Jahre treu begleiten werden.