Highlights vom Vegan Street Day Stuttgart 2016 23. Mai 2016 – Posted in: Events, Magazin – Tags: , , ,

Highlights vom Vegan Street Day Stuttgart 2016
Bewerte den Beitrag

Am Pfingstsonntag, den 15. Mai 2016, gastierte¬†Deutschlands gr√∂√ütes veganes Stra√üenfest zum bereits siebten Mal in Stuttgart. Obwohl das Wetter sich mit k√ľhlen Temperaturen und Wind nicht unbedingt von seiner besten Seite zeigte, war¬†der Andrang auf dem Vegan Street Day mit √ľber 15.000 Besuchern¬†laut Veranstalter ARIWA¬†enorm. Wir waren nat√ľrlich auch vor Ort und zeigen¬†euch unsere Highlights. Los geht’s!

Ein buntes Angebot rund um ein gesundes, tierfreundliches und umweltbewusstes Leben

Insgesamt pr√§sentierten sich auf dem Markt- und Schillerplatz mitten im Herzen Stuttgarts √ľber 80 Verkaufs-, Street-Food- und Infost√§nde.¬†Kulinarisch wurde wie auch in den vergangenen Jahren so einiges geboten. Von¬†veganen Burgern, Falafel, D√∂ner, Hot Dogs √ľber Eis und Kuchen bis hin zu frischen Salaten und gesundem Slow Food konnten sich die Besucher von der bunten Vielfalt der veganen K√ľche √ľberzeugen.

Wer Lust auf hochwertige vegane Cuisine mit besten Zutaten hatte und einfach mal anders essen wollte, wurde bei Kontrastreich vom Stuttgarter Spitzenkoch, Ern√§hrungsberater und Fitnesscoach Christian Weber f√ľndig. Hier gab es¬†fantastische Gerichte wie Dinkel-Linguine mit Gurken-Ingwer-Sud oder warmen Salat¬†von ger√∂steten Serviettenkn√∂deln. Die gute Nachricht f√ľr alle Stuttgarter: Ihr k√∂nnt euch die gesunden und leckeren Speisen auch bequem nach Hause oder ins B√ľro liefern lassen.¬†Auf der Facebook-Seite¬†findet ihr jede Woche das aktuelle Mittagsangebot¬†und die Termine f√ľr die regelm√§√üig stattfindenden Kochkurse.

Vegan Street Day Stuttgart 2016 Kontrastreich Christian Weber

Christian Weber von Kontrastreich auf dem Vegan Street Day Stuttgart 2016.

Vegane Kunst, Kochshow, Live-Musik, Vorträge und vieles mehr

Auch in puncto Unterhaltung lie√ü der Vegan Street Day nichts zu w√ľnschen √ľbrig. Auf den beiden B√ľhnen traten Live-Acts von Rap bis Singer-Songwriting¬†auf. Der vegane Koch Bj√∂rn Moschinski zelebrierte wie auch im vergangenen Jahr seine Interpretation von veganer K√ľche auf der¬†B√ľhne.¬†Den ganzen Tag lang¬†gab es Vortr√§ge zu verschiedenen Themen rund um die Tierrechtsbewegung und pflanzliche Ern√§hrung im Allgemeinen. Ein besonderes Highlight war die vegane Kunstausstellung „Vegan Street Art“, die von den beiden K√ľnstlern¬†Hartmut Kiewert und Roland Straller begleitet wurde.

Emaline Delapaix Vegan Street Day Stuttgart 2016

Die australische Singer-Songwriterin Emaline Delapaix auf der B√ľhne am Schillerplatz.

Björn Moschinski Vegan Street Day Stuttgart 2016

Kochshow mit Björn Moschinski und Stina Spiegelberg.

Vegan Art by Roland Straller.

Vegane und ökofaire Mode von Róka, Lovesign und Börd Shört

Nat√ľrlich waren auch wieder einige vegane Labels vor Ort, die beweisen, dass √Ėkomode schon lange nicht mehr trist und grau sein muss. Unsere Lieblinge stellen wir euch hier vor.

Róka Fair Clothing

Das junge Streetwear-Label aus Duisburg wurde von der Designerin Christina¬†Luk√°cs gegr√ľndet und √ľberzeugt durch liebevolle Illustrationen, die m√ľhevoll im Siebdruckverfahren¬†per Hand auf die Textilien gebracht werden. So ist jedes Shirt ein Unikat. Verwendet werden ausschlie√ülich √∂kologische und nachhaltig produzierte Textil-Rohlinge, die √ľberwiegend vom belgischen¬†Hersteller Stanley & Stella sowie Continental Clothing aus UK stammen. Neben tollen Shirts, Hoodies und Sweatern findet ihr im Shop auch schicke¬†Beanies und Taschen. Schaut mal vorbei!

Roka Fair Clothing Vegan Street Day Stuttgart 2016

Christina Lukács vom Label Róka Fair Clothing.

Lovesign

F√ľr Fair Fashion mit Statement steht das junge Label Lovesign, das von Irina Sch√∂nleber gegr√ľndet wurde. Hinter der Marke steckt die Idee, den veganen Gedanken auch modisch nach au√üen zu tragen ‚Äď ein Zeichen zu setzen f√ľr einen nachhaltigeren Umgang mit Tier, Mensch und Umwelt. Die Shirts haben ausgefallene, modische¬†Schnitte und sind¬†hochwertig bedruckt. Aktuell sucht¬†das Startup¬†im Crowdfunding Unterst√ľtzung¬†f√ľr die neuen Kollektionen „Gl√ľckskind“ und „Passion for Planet“. Hier geht’s zur Kamapgne.

Irina Schönleber von Lovesign

Irina Sch√∂nleber vom Label Lovesign mit einem Shirt der neuen geplanten „Gl√ľckskind“-Kollektion.

Börd Shört

Wir haben uns sehr gefreut, dass auch¬†B√∂rd Sh√∂rt in diesem Jahr wieder mit einem Stand beim Vegan Street Day dabei waren. Das junge Label produziert¬†hochwertige Mode, Taschen und Accessoires aus GOTS-zertifizierter Bio-Baumwolle. Verarbeitet werden die Stoffe in einem kleinen Familienbetrieb in Deutschland. Das gew√§hrleistet eine transparente Produktion, kurze Transportwege und eine¬†exzellente Qualit√§t. Alle Produkte sind zudem vegan und mit dem „PETA Approved Vegan Logo“ ausgezeichnet. Die aktuelle Sommerkollektion solltet ihr euch unbedingt ansehen!

Börd Shört auf dem Vegan Street Day Stuttgart 2016

Jennifer Tenner vom Label Börd Shört mit der aktuellen Kollektion.

Nachhaltige Brillen von durchblick

Brillen aus Holz, Stein und Papier? Der faire Optiker durchblick aus Winnenden hat sich ganzheitlich der Nachhaltigkeit verschrieben. Von¬†Upcycling-Brillen aus alten Schallplatten bis hin zu¬†Klassikern aus Baumwollacetat und Titan ‚Äď die Auswahl ist riesig. Wenn m√∂glich bezieht¬†das Unternehmen seine Produkte aus Deutschland oder Europa.¬†Einige¬†Brillen stammen zudem¬†aus √Ąthiopien,¬†wo sie gemeinsam mit einer Hilfsorganisation und Behinderten hergestellt werden. Daumen hoch!

Nachhaltige Brillen von durchblick

Brillen aus Holz, Kork, Stein oder Papier vom fairen Optiker durchblick.

Fazit

Der Vegan Street Day 2016 in Stuttgart hatte auch in diesem Jahr wieder einiges f√ľr Veganer und Vegan-Interessierte zu bieten.¬†Bis auf wenige Ausnahmen waren die Wartezeiten an den Foodst√§nden wirklich moderat¬†und auch die Mischung aus Information und Verkauf hat uns gut gefallen.¬†Vegan Street Day 2017: Wir sind dabei!

Katja

Nach f√ľnf Jahren als Vegetarierin habe ich im August 2012 den Sprung in ein veganes Leben gewagt. Seitdem hat sich nicht nur der Inhalt meines K√ľhlschranks ma√ügeblich ge√§ndert, sondern auch sonst eigentlich alles. Von Anfang an war ich fasziniert von der Vielfalt der veganen Produktwelten und den Menschen, die mit voller Leidenschaft dahinter stehen. Als Designerin und Werberin war f√ľr mich schnell klar: Ich will der Welt davon erz√§hlen! Veganliebe war geboren. Seit M√§rz 2014 berichte ich auf der Plattform von meinen √∂kofairen Produktentdeckungen, besuche Events und teile Inspirationen f√ľr den veganen Lebensstil ‚Äď denn vegan zu leben bedeutet f√ľr mich keinen Verzicht, sondern Bereicherung! Seit Sommer 2017 berichte ich zudem aus dem wundersch√∂nen Portugal!

More Posts - Website

« Lovesign im Crowdfunding ‚Äď vegane Slow Fashion mit Statement
Vegane Schuhe und Handtaschen von COS√Ć COS√Ć »