Lieblingsstücke aus den besten Onlineshops. Eco · Fair · Vegan

Preis

SALE

Farbe

Nachhaltigkeit

Größe

Funktionen

Marke

Material

Zertifikate & Siegel

Shop

Anzeige

Vegane Geldbörsen & Portemonnaies aus Kork, Kraftpapier und mehr

Du bist auf der Suche nach einer veganen Geldbörse, die nicht nur gut aussieht, sondern auch praktisch ist und nachhaltig hergestellt wird? Dann bist Du hier genau richtig. Wir präsentieren Dir hier unsere Auswahl an veganen Portemonnaies, Geldbörsen und Geldbeuteln aus hochwertigen ökologischen Materialien wie Kork oder Tyvek. Ausgesucht von Hand und selbstverständlich frei von jeglichen tierischen Bestandteilen. Ob schlanke vegane Geldbörsen für den Mann oder große Portemonnaies für Damen – hier wirst Du mit Sicherheit fündig.

Leider werden viele herkömmliche Portemonnaies noch immer mit Leder hergestellt. Das ist ist nicht nur eine Qual für die Tiere sondern auch problematisch für Mensch und Umwelt, denn zur Ledergewinnung kommen nach wie vor oft gefährliche Chemikalien zum Einsatz. Das muss aber nicht sein, denn inzwischen gibt es hervorragende tierleidfreie Alternativen. Alle veganen Geldbörsen, die wir Dir hier präsentieren, sind aus umweltgerechten Materialien wie Kork, recyceltem Kunststoff oder Tyvek hergestellt. Viele der hier vorgestellten Marken sind zudem PETA-zertifiziert und produzieren somit ausschließlich vegane Geldbörsen, Taschen und vieles mehr.

Vegane Portemonnaies aus Kork

Zahlreiche vegane Geldbeutel bestehen aus dem Naturmaterial Kork. Kork ist ein äußerst robustes und widerstandsfähiges Material, das auf natürliche Weise gewonnen wird. Es ist genauso stabil wie Leder und sogar wasserfest. Durch die natürliche Maserung des Materials ist zudem jedes Produkt ein echtes Unikat. Die Korkeiche kann bis zu 250 Jahre alt werden, wobei 150 Jahre produktiv für die Korkgewinnung sind. Ab einem Alter von 25 Jahren wird alle neun bis zwölf Jahre die Korkrinde abgeschält. In Handarbeit werden so rund 45 Kilogramm Korkrinde pro Ernte gewonnen. Damit produziert eine Korkeiche im Laufe ihres Lebens etwa 700 Kilogramm Kork. Allein in der Korkindustrie in Portugal sind etwa 25 000 Personen beschäftigt. Der Rohstoff Kork wird dabei zu 100 Prozent verwertet. 75 Prozent der geernteten Baumrinde wird zur Herstellung von Flaschenkorken verwendet. Die Reste werden verschieden eingesetzt, beispielsweise in der Bauindustrie für Bodenbeläge oder als Isoliermaterial. Außerdem findet Kork verstärkt Verwendung in der Modeindustrie, wie zum Beispiel für vegane Schuhe oder eben auch vegane Geldbörsen.

Vegane Portemonnaies aus Tyvek®

Tyvek® ist eine registrierte Marke der Firma DuPont für einen Vliesstoff aus Polyethylen hoher Dichte. Das Material gilt als besonders strapazierfähig und wird zum Beispiel zur Herstellung von Schutzkleidung eingesetzt. Tyvek® fühlt sich an wie Papier, ist federleicht und mechanisch recycelbar. Es gilt als besonders reiß- und wasserfest und lässt sich für viele Zwecke verwenden. Viele Hersteller  nutzen Tyvek® für trendige Accessoires wie vegane Portemonnaies, Stiftemäppchen, Kosmetiktaschen, aber auch Papier- oder Wäschekörbe. 

Veganes Leder aus Polyurethan (PU)

Viele Marken wie beispielsweise das kanadische Label Matt & Nat setzen auf sogenanntes veganes oder Kunstleder aus Polyurethan (PU). Obwohl es sich um einen auf Erdöl basierenden Kunststoff handelt, gilt PU als wesentlich umweltschonender. Im Gegensatz zu Polyvinylchlorid (PVC) wird bei der Produktion von PU kein schädliches Dioxin ausgestoßen. Außerdem wird mindestens 50 Prozent weniger Energie benötigt als bei herkömmlichen Verfahren. Der Wasserverbrauch lässt sich sogar um bis zu 95% Prozent verringern. Somit wird die Umwelt deutlich weniger belastet.

Inzwischen gibt es einige Marken auf dem Markt, die sich auf die Herstellung veganer Portemonnaies und Geldbörsen spezialisiert haben. Einige Anbieter, bei denen Du mit gutem Gewissen kaufen kannst, haben wir hier für Dich zusammengestellt. Alle Anbieter auf unserer Seite bieten nicht nur vegane Produkte, sondern sind auch nachhaltiger als vergleichbare Marken im konventionellen Markt.

Veganes Portemonnaie von Fritzvold

Vegane Portemonnaies von FRITZVOLD

fritzvold ist eine relativ neue Marke aus Hamburg und produziert wunderschöne vegane Geldbörsen, die nahezu unsichtbar in Deiner Hosentasche verschwinden. Das erste Modell der Marke ist das sogenannte Minimal Wallet. Es bietet genug Platz für Deine wichtigsten Dinge wie Geldscheine und Kreditkarten und kommt optional mit oder ohne Münzfach. Das Portemonnaie ist in verschiedenen Farben erhältlich und sogar in einer Ausführung mit RFID-Schutz verfügbar. Alle veganen Geldbörsen von fritzvold werden aus einem innovativen Papier-Kunstleder hergestellt, das genauso robust und langlebig wie Leder ist, jedoch völlig ohne Tierleid auskommt und sogar recycelbar ist. Wer es noch minimalistischer mag, sollte sich das Tiny Wallet der Marke ansehen. Es ist noch kompakter designt und eignet ist perfekt für die vordere Hosentasche. Für Damen gibt es das Big Wallet, das wesentlich großzügiger gestaltet ist und Platz für Geld, Karten, Ausweise und sogar Dein Smartphone bietet. Es eignet sich auch optimal als kleine Handtasche oder Clutch.


Geldbörse aus Kork von Corkor

Kork Geldbeutel von CORKOR

Kork ist eines der beliebtesten Alternativen für Lederprodukte, da es auf natürliche Weise gewonnen wird und seinem tierischen Vorbild in nichts nachsteht. Es fühlt sich wunderbar weich an und lässt durch die materialbedingte Maserung jedes Produkt zu einem echten Unikat werden. Ein Großteil des Rohstoffs Kork wird an der Algarve im südlichen Teil Portugals gewonnen. Kein Wunder also, dass auch Corkor hier sitzt und seine veganen Accessoires produziert. Alle Kork Geldbeutel werden in liebevoller Handarbeit unter fairen Bedingungen produziert. Das verwendete Material stammt zudem aus FSC®-zertifiziertem Anbau und wird somit nachhaltig gewonnen. Die Marke Corkor ist zudem PETA Approved Vegan.


vegane Geldbörsen von Matt &.Nat

Vegane Portemonnaies von MATT & NAT

Wer auf der Suche nach veganen Taschen und Geldbörsen ist, kommt am kanadischen Label Matt & Nat nicht vorbei. Der Name des Labels entstammt dabei den beiden Begriffen MAT(T)ERIAL und NATURE und erblickte bereits im Jahre 1995 das Licht der Welt. Damit gehört die Marke zu den Pionieren im Bereich der veganen Taschen. Die Marke experimentiert immer wieder mit ökologischen Materialien wie recyceltem Nylon, Kork oder recycelten Fahrradreifen. Seit 2007 bestehen alle Innenfutter aus 100% recycelten Plastikflaschen. In puncto Fairness produziert das Label in kleinen Fabriken in China, die sich der Einhaltung der Sozialstandards von Matt & Nat verpflichten. Zusätzlich unterstützt die Marke ihre Zulieferer bei der Zertifizierung des SA8000 Standards.


vegane Geldbeutel aus Kork von natventure

Vegane Geldbeutel aus Kork von natventure

natventure steht für hochwertige Gürtel und Geldbörsen, die modisch und nachhaltig sind. Die Marke kombiniert puristisches Design mit langlebigen Materialien. Bei der Herstellung achtet natventure besonders auf Umwelt- und Ressourcenschonung und setzt deshalb auf hochwertiges Korkleder aus europäischer Produktion. Die Produkte selbst werden in China in einem BSCI-zertifizierten Unternehmen gefertigt. Für jedes verkaufte Portemonnaie wird zudem ein Baum gepflanzt. Das Label ist PETA Approved Vegan.


Vegane Geldbörsen aus Kraftpapier von Papero

Vegane Geldbörsen aus FSC-zertifiziertem Kraftpapier von Papero

Papero steht für minimalistisches, veganes und nachhaltiges Design. Die Marke aus Bayern verwendet für ihre Rucksäcke und Geldbörsen hochwertiges FSC-zertifiziertes Kraftpapier, das aus den nachwachsenden Rohstoffen Celullose und Naturlatex hergestellt wird. Das Material überzeugt nicht nur durch seine robuste Beschaffenheit, sondern ist zudem biologisch abbaubar und federleicht. Gefertigt werden die Produkte in Deutschland. Für jedes verkaufte Produkt wird ein Baum über den deutschen gemeinnützigen Verein Primaklima e. V. gepflanzt. Die veganen Portemonnaies von Papero sind übrigens auch PETA Approved Vegan!

Egal ob Du ein schlichtes und schlankes Portemonnaie suchst oder eine große vegane Geldbörse – inzwischen gibt es viele Hersteller und Modelle, bei denen Du sicher fündig wirst. Perfekt für alle Minimalisten ist zum Beispiel die vegane Geldbörse von Fritzvold. Sie bietet genug Platz für die wichtigsten Dinge und verschwindet nahezu unsichtbar in Deiner Hosentasche. Auch Papero bietet schlanke Geldbeutel im minimalistischen Design, die aus hochwertigem FSC-zertifiziertem Kraftpapier gefertigt werden. Falls Du auf eine natürliche Optik stehst, solltest du Dir die veganen Geldbörsen aus Kork von Corkor anschauen. Die großen Damengeldbörsen und die kleineren Herrenmodelle sind genauso langlebig wie Leder, werden dabei jedoch ökologisch erzeugt. Erhältlich sind die veganen Geldbörsen in verschiedenen Farben und für alle, die es sicher mögen, gibt es sogar noch einen RFID-Schutz obendrauf. Auch Matt & Nat produziert eher klassische Portemonnaies mit Vintage-Charme. Das Label setzt sich für faire Arbeitsbedingungen ein und verwendet recycelte Materialien.

Ergebnisse 1 – 12 von 248 werden angezeigt