Lovesign im Crowdfunding – vegane Slow Fashion mit Statement 31. Mai 2016 – Posted in: Magazin, Mode – Tags: , ,

Lovesign im Crowdfunding – vegane Slow Fashion mit Statement
Bewerte den Beitrag

Stylische Kleidung, die nicht nur bio, fair und vegan ist, sondern auch noch eine wichtige Message transportiert – dafür steht Lovesign. Das im Jahr 2014 von Irina Schönleber gegründete Label hat es sich zur Aufgabe gemacht, den veganen Lifestyle hinaus in die Welt zu tragen ohne dabei typischen Ökoklischees gerecht zu werden. Bereits im vergangenen Jahr konnte das Startup die Sommerkollektion durch ein Crowdfunding vorfinanzieren und auch in diesem Jahr soll die Erfolgsgeschichte fortgeschrieben werden. Und du kannst Teil davon werden!

Nachhaltigkeit als strikte Firmenphilosophie

PETA Approved VeganLovesign lebt Nachhaltigkeit seit der ersten Stunde. So werden in allen Bereichen der Produktion umweltschonende, schadstoffarme, biologische und vegane Inhaltsstoffe eingesetzt. Die Textilien bestehen aus 100% zertifizierter Bio-Baumwolle, Gewebemischungen mit Cellulosefasern aus Holz wie Tencel® oder Modal und sogar Leinen. Selbst die Druckfarben basieren auf Wasser und sind somit besonders umweltgerecht. Alle Shirts werden mit ausgewählten Partnern, die GOTS- und Fair-Wear-zertifiziert sind, unter fairen Bedingungen und gerechten Löhnen in Bangladesh hergestellt. Seit Januar 2015 ist das Label zudem PETA Approved zertifiziert. Auch beim Thema Verpackung und Versand ist für das Unternehmen noch nicht Schluss. Auf unnötige Verpackungsmaterialien wie Plastikbeutel wird konsequent verzichtet, stattdessen kommt das Lovesign in einer praktischen Schachtel. Außerdem wird versucht, so viele Arbeitsschritte wie möglich an einer Produktionsstätte durchzuführen, um unnötige Transportwege zu vermeiden.

Die neuen Kollektionen „Passion for Planet“ & „GlĂĽckskind“

Auch in diesem Sommer möchte Lovesign wieder ein Zeichen setzen und mit den beiden Kollektionen „Passion for Planet“ und „GlĂĽckskind“ die Fashionwelt revolutionieren. Im aktuellen Crowdfunding auf startnext könnt ihr die junge Marke unterstĂĽtzen und euch zusätzlich euer Lieblingsshirt sichern. Auf dem Vegan Street Day in Stuttgart durften wir ĂĽbrigens die ersten Muster begutachten und können euch die Kollektionen in puncto Design, Material und Qualität nur wärmstens empfehlen!

Lovesign Crowdfunding "Save the Planet"

Mit „Passion for Planet“ möchte Lovesign jedem, dem unser Planet am Herzen liegt, die Möglichkeit geben, auf dessen Schutz aufmerksam zu machen, und damit langfristig etwas zu bewegen. Besonders das Thema veganer Lebensstil und Ernährung spielen hier eine groĂźe Rolle, da die pflanzliche Ernährung oft nur am Rande mit dem positiven Einfluss auf unsere Umwelt in Zusammenhang gebracht wird. Im Video „Vegan Thoughts“ mit dem veganen Extremsportler Ben Urbanke ist die Idee hinter der Kollektion eindrucksvoll umgesetzt.

Die zweite Kollektion heiĂźt „GlĂĽckskind“ und ist fĂĽr jeden gedacht, der die Liebe zu sich und seinem Leben spĂĽrt und damit die Welt zum Guten bewegt. Denn Dankbarkeit, Lebensfreude und Liebe, unser Leben zu schätzen, sind die wichtigste Basis fĂĽr alles.

Lovesign Crowdfunding "Save the Planet"

Ihr möchtet Lovesign untersützen und euch euer Shirt aus der neuen Kollektion sichern? Dann hier entlang zur Crowdfunding-Kampagne. Fünf Prozent der Fundingsumme fließen übrigens in die Tierrechtsarbeit von PETA. Finden wir gut! Let’s change fashion!

Katja

Nach fünf Jahren als Vegetarierin habe ich im August 2012 den Sprung in ein veganes Leben gewagt. Seitdem hat sich nicht nur der Inhalt meines Kühlschranks maßgeblich geändert, sondern auch sonst eigentlich alles. Von Anfang an war ich fasziniert von der Vielfalt der veganen Produktwelten und den Menschen, die mit voller Leidenschaft dahinter stehen. Als Designerin und Werberin war für mich schnell klar: Ich will der Welt davon erzählen! Veganliebe war geboren. Seit März 2014 berichte ich auf der Plattform von meinen ökofairen Produktentdeckungen, besuche Events und teile Inspirationen für den veganen Lebensstil – denn vegan zu leben bedeutet für mich keinen Verzicht, sondern Bereicherung! Seit Sommer 2017 berichte ich zudem aus dem wunderschönen Portugal!

More Posts - Website

« Vegane Schokolade von Rittersport
Highlights vom Vegan Street Day Stuttgart 2016 »